© International Delphic Council / IDC 2020

Aktuelles

Feierliche Ausstellungseröffnung

„Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte“ - dieser Spruch bewahrheitete sich bereits in den ersten Minuten der feierlichen Ausstellungseröffnung am 11. August im Schloss Schönhausen in Berlin-Pankow. 30 geladene Gäste staunten über die unterschiedlichen Perspektiven von Kindern und Jugendlichen auf Europa. Es ist bunt - aber nicht naiv! Die 23 originalen Banner zeigen Menschen, die Grenzen überwinden, die zusammen spielen oder reisen. Hinter kleinen QR-Codes auf den Bannern können Kurzfilme der Jugendlichen abgerufen werden. So erzählen die gestalteten Kunstwände ganz individuelle Geschichten. Der Berliner Staatssekretär für Europa, Gerry Woop, betonte in seiner Eröffnungsrede die Wichtigkeit der Auseinandersetzung mit historischen Ereignissen und Orten - wie auch dem Schloss Schönhausen - um europäische Zukunft besser zu begreifen und gemeinsam gestalten zu können. Auch der Bezirksbürgermeister von Pankow, Sören Benn, brachte seine Freude über die Ausstellung an dieser historischen Stätte in seinem Grußwort zum Ausdruck. Pankow als Ort der Vielfalt unterstützt ganz bewusst Projekte, die Menschen zusammenbringen, Zukunft gemeinsam zu gestalten. Die Ausstellung ist noch bis Ende Dezember 2020 zu sehen. Der Eintritt ist frei. Bilder Pressemitteilung

Digitaler Kunstwettbewerb

Wir laden junge Leute (Schüler*innen der SEK I & II) und Künstler*innen ein, ihr persönliches DELPHIC ART WALL Banner digital zu gestalten. Thematisiert in den Bannern Euren Blick auf Europa, aktuelle und zukünftige Herausforderungen, Wünsche und Träume für eine lebendige Vielfalt ohne Mauern der Be- und Ausgrenzung. Die sechs besten Banner werden im Format 180x118cm gedruckt und in die Ausstellung im Schloss Schönhausen integriert. Auch alle anderen Banner werden auf dieser Website und im Schloss in digitaler Form präsentiert. Einsendeschluss ist der 12.10.2020. Weitere Infos unter DELPHIC ART WALL - Ausstellung In den Workshops der letzten drei Jahre sind sehr beeindruckende Bilder entstanden, die sowohl Wünsche und Träume abbilden und sich gleichzeitig kritisch mit der Gegenwart und Europa auseinandersetzen. Diesen kreativen Stimmen wollen wir Raum geben und zeigen daher die DELPHIC ART WALL-Leinwände an einem gesellschaftspolitisch relevanten Ort, der für den Fall des Eisernen Vorhangs in Europa eine wichtige Rolle spielte. Das Schloss Schönhausen in Pankow war nicht nur Residenz der DDR-Führung, sondern Ort der Verhandlungen zur Wiedervereinigung. Die Eröffnung findet am 11. August 2020 um 18.00 Uhr statt. „Feier ohne Grenzen“ Am 09.11.2019 feierten die Bürger*innen aus Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf und Steglitz-Zehlendorf ein großes Straßenfest entlang des ehemaligen Mauerstreifens in Teltow. Jugendlichen aus allen vier Orten hatten dazu ihre Ideen und Gedanken auf Leinwände gebracht. Von insgesamt 20 Bannern wurden 13 in einer Lichtinstallation zwischen Originalmauerstücken ausgestellt. Auf der Bühne erzählten Schüler*innen aus Kleinmachnow und Art Wall Projektmanager Daniel Schmöcker von dem Kunst- und Kulturprojekt. Simone Meuche tanzte zudem mit ca. 30 Jugendlichen des Tanzensemble Neuenhagen auf der großen Festbühne. Galerie

30 Jahre Friedliche Revolution

Am 06. und 07. November gestalteten wir im Rahmen der Festivalwoche zu 30 Jahre Friedliche Revolution zwei Workshops mit Schüler*innen aus Pankow, Dahlem und Kreuzberg. Die bunten Bilder entstanden einmal an der East Side Gallery und in der STASI-Zentrale. Die jungen Teilnehmer*innen waren auch von den geschichtsträchtigen Orten beeindruckt, die sie so noch nicht bewusst wahrgenommen hatten. Die insgesamt 12 Leinwände sind ein buntes und vielfältiges Zeichen, dass sich gerade junge Menschen mit ihrer Umwelt und der Gesellschacht auseinandersetzen. Herzlichen Dank an die Kuulturprojekte Berlin GmbH für die gute Zusammenarbeit. Galerie

Europafest Charlottenburg & Neukölln

Im Mai waren wir auf den Europafesten in Charlottenburg und Neukölln zu Gast. Gemeinsam mit Besucher*innen gestalteten wir Teile der DELPHIC ART WALL. Auch Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel ließ es sich nicht nehmen, seine Wünsche für Europa auf der ART WALL zu verewigen. Tolle Stimmung - tolles Wetter! Galerie.

„Blauer Bär 2019“ - Nominierung

Am 09. Mai fand im Roten Rathaus die Verleihung des „Blauen Bären 2019“ statt. Mit dem Blauen Bären ehrt die Stadt Berlin und die EU-Kommission bürgerschaftliches ehrenamtliches engagement für Europa. Zu den 14 Nominierten gehörte auch der Projektmanager der DELPHIC ART WALL Daniel Schmöcker. Seit 2017 arbeitet er ehrenamtlich für das Projekt - er investiert viel Zeit und Mühe in die Projektpräsentation und Workshops. Herzlichen Glückwünsch für die Nominierung. Galerie.

Europa ist BUNT!

Wir laden Sie 2019 ein, auf einem der Berliner Europafeste einen Teil der DELPHIC ART WALL mitzugestalten. 11. Mai 2019 - Steinplatz/ Charlottenburg 24. Mai 2019 - Alfred-Scholz-Platz/ Neukölln 07.-08. September 2019 - „Fest an der Panke“/ Pankow 09. November 2019 - „Fest ohne Grenzen“/ Steglitz- Zehlendorf/ Teltow

Netzwerk „Sharing Heritage 2018+1“

Am 02. April trafen sich Vertreter von über 70 Projekten, die sich am Europäischen Kulturerbejahr beteilitigen und so die europäische Idee von Viefalt weiter trugen. Das Treffen fand im Theaterbau des Schloss Charlottenburgs in Berlin statt. Auch die „DELPHIC ART WALL“ wurde als Projekt in Bild und Wort präsentiert. Galerie

Workshop auf der ITB 2019

Unter dem Motto „Europa - Vielfalt liegt so nah!“ reisten am 10.03.2019 insgesamt 23 Kinder und Jugendlichen aus verschiedenen Schulen Berlin über die weltgrößte Tourismusmesse (ITB) unterm Furmkturm. Sie machten Selphies und interviewten die Aussteller zu Besonderheiten der Länder. Anschließend wurden die Erinnerungsfotos ausgedruckt und auf DELPHIC ART WALL- Banner collagiert. Bei der großen Abschluss-Show der ITB präsentierte Projektleiter Daniel Schmöcker die Ergebnisse und ludt die Besucher*innen dazu ein, ihre Wünsche und Träume von Europa auf den Aufkleberpostkarten zu zeichnen und scheiben. Diese Aufkleber wurden am Ende von den Besucher*innen zwischen die Bilder der Workshopteilnehmer*innen geklebt. Vielfalt in Bild & Schrift! Herzlichen Dank an die Senatsverwaltung für Kultur und Europa für die finanzielle Unterstützung! Galerie
Pressemitteilung Pressemitteilung

Erste Schulen machen mit!

Schon vor dem Start der Kampagne am 4. Oktober 2017 haben erste Berliner Schulen ihre Beteiligung an der DELPHIC ART WALL signalisiert. Über diese Resonanz freuen wir uns sehr. Ein offizieller Aufruf an die Schulen erfolgt in Kürze.
Programm Programm

Europäisches Parlament übernimmt

Schirmherrschaft der Ersten Europäischen

Delphiade

Im Jahre 2018 finden im griechischen Delphi die ersten kontinentalen Delphischen Spiele statt. Die Kulturspiele, bei denen Kulturschaffende aus ganz Europa in den sechs Delphischen Kunstkategorien ihre regionale Kultur präsentieren werden, stehen unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlamentes. Organisator, in enger Zusammenarbeit mit griechischen Partnern und Institutionen, ist der Internationale Delphische Rat (IDC), der 1994 in Berlin gegründet wurde. In Deutschland starten die Vorbereitungen auf die Spiele mit dem multimedialen Kunst- & Kulturprojekt „DELPHIC ART WALL“ am 4. Oktober 2017 in Berlin im Beisein von Schirmherr Dr. Klaus Lederer.

Kunstfest Pankow 2018

Sie sind herzlich eingeladen! Am 09. und 10. Juni 2018

präsentieren wir die Ergebnisse der DELPHIC ART WALL im

Schlosspark Pankow. Im Garagenhof werden die

Leinwände der Schüler*innen zu sehen sein.

Darüberhinaus sind Sie eingeladen, selbst Ihren Traum von

Europa auf Papier zu malen. Sie können vor Ort ein Video

drehen und Teil der DELPHIC ART WALL werden!

https://www.denkmaltheater.de/kunstfest-2018

DELPHIC ART WALL in Erfurt

Auch die Erfurter beteiligen sich an der DELPHIC ART WALL.

Die Kulturagentin Uta Schunk und Traumzauberbaummutti

Monika Erhardt-Lakomy haben Kinder und Künstler*innen

auf den Domplatz am 08. Juni 2018 eingeladen, ihren

Traum von Europa auf Traumblätter und die Leinwände zu

zaubern. Im Herbst wird das Projekt dann weitergeführt,

und viele kleine Menschen zaubern ihren Traum auf ein

Blatt.

Die Leinwände treffen ein

Die ersten Leinwände und Filme der Schüler*innen aus

Berlin sind eingetroffen. Es sind großartige Bilder. Der

Spaß und Motivation ist jedem Bild anzusehen! Sie werden

auf dem Kunstfest Pankow im Juni 2018 öffentlich

präentiert. Ein paar Eindrücke finden sich bereits in der

Galerie.

Ein Festival der Kreativität auf der ITB

Am 10. und 11. März trafen sich fast 40 Jugendliche aus

vier Berliner Schulen, um auf der ITB Berlin ihre Träume

von einem zukünftigen Europa auf Leinwände zu gestalten.

Es war eine tolle Zeit, denn die Jugendlichen konnten in

den Messehallen einmal um die Welt reisen und Eindrücke

vom Land und den Kulturen bekommen. Insgesamt

entstanden sieben ART WALL Elemente, die am Sonntag

während des großen ITB-Finales auf der Bühne und in

Foyer des Palais am Funkturm präsentiert wurden.

Gemeinsam mit dem Estnischen Botschafter Dr. Mart

Laanemäe berichtete Projektleiter Daniel Schmöcker über

die Arbeit mit den Schüler*innen und über die

bevorstehenden Veranstaltungen im Rahmen des

Europäischen Kulturerbejahres 2018. Einen herzlichen

Dank an die ITB, die Senatsveraltung für Kultur und Europa

und allen Unterstützer*innen, die diese beiden

Workshoptage ermöglichten. Galerie

Workshop für Multiplikator*innen

Am 22. Februar 2018 treffen sich die Lehrer*innen und

Betreuende der teilnehmenden Schulen zum ersten Mal.

Gemeinsam erarbeiten sie individuelle Umsetzungs-

möglichkeiten für ihre Schulen. Gleichzeitig werden sie

ganz praktisch selbst tätig werden und ihre Träume von

Europa gestalten. Nur das eigene Erleben von Kreativität,

lässt die Begeisterung wachsen.

Workshop für Schüler*innen auf der ITB

Wir freuen uns, dass die ITB Berlin die DELPHIC ART WALL

unterstützt, in dem sie die Gestaltung zweier Workshops

mit Berliner Schulen ermöglicht. Am 10. und 11. März 2018

werden ca. 40 Jugendliche in der Halle 4.1 ihre Träume von

Europa kreativ auf die Leinwand bringen. Schauen Sie gern

vorbei (10.00 - 14.00 Uhr).

Projektaufruf an Schulen

Am 29.11.2017 gingen ganz offiziell die Einladungen zur Projektbeteiligung an die Berliner Schulen raus. Wir sind auf die Rückmeldungen gespannt und freuen uns auf viele motivierte Schüler*innen und Lehrkräfte! Interessierte Schulen können sich einfach mit der ausgefüllten Absichtserklärung anmelden. Anmeldeschluss ist der 10. Januar 2018.

ART WALL erreicht Thüringen

Das ART WALL Projekt findet in seiner Idee und Konzeption erste Fans im Bundesgebiet. In Erfurt wird Monika Erhardt in Kooperation mit der Kulturagentin Uta Schunk mit Grundschulkindern den „Traumzauberbaum“ inszenieren. Dabei malen die Kinder - ähnlich wie die Jugendlichen auf Leinwände - ihre Träume auf Traumblätter. Im Juni 2018 werden diese Traumblätter im Schlosspark in Pankow gemeinsam mit der ART WALL zu sehen sein. Ein tolles kreatives Projekt, das noch finanzielle Unterstützer sucht.

DELPHIC ART WALL offiziell gestartet

Am 4. Oktober 2017 wurde die DELPHIC ART WALL offiziell der Öffentlichhkeit und der Presse vorgestellt. Im feierlichen Rahmen des historischen Saals der Bundesakademie für Sicherheitspolitik fanden etwa 80 Vertreter*innen aus Politik und Gesellschaft zusammen, um das Projekt aus der Taufe zu heben. Sowohl Berlins Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer, als auch seine Exzellenz der Estnische Botschafter, Dr. Mart Laanemäe, betonten die Bedeutung der Kultur für das friedliche Zusammenleben in Europa und das häufig ungenutzte Potenzial der Kultur. Daher unterstrich Dr. Lederer als Schirmherr der DELPHIC ART WALL, das kreative Potenzial des Projektes als Zeichen der Jugendlichen für die kulturelle Vielfalt Europas. Projektleiter Daniel Schmöcker vom Rosa-Luxemburg- Gymnasium beschrieb das Projekt im Interview mit Ulrike Scheffer (Tagesspiegel) als Spiegel und Fernglas, dass die Jugendlichen mit ihren Bildern sein werden. Zudem brachte er seine Freude zum Ausdruck, dass bereits andere Bundesländer (z.B. Thüringen und Brandenburg) großes Interesse am DELPHIC ART WALL Projekt haben Im Rahmen der Auftraktveranstaltung wurde das Rosa-Luxemburg- Gymnasium vom International Delphic Council als weltweit erste „Delphische Schule“ ausgezeichnet. Die musikalische Umrahmung der Auftaktveranstaltung übernahm denn auch die Junior-Big-Band des Rosa-Luxemburg- Gymnasiums unter der Leitung von Burkard Fabian.

Auftakt der DELPHIC ART WALL am 4.

Oktober 2017 in Berlin

In Vorbereitung auf die Erste Europäische Delphiade 2018 wird am 4. Oktober 2017 das multimediale Kunst- und Kulturprojekt „DELPHIC ART WALL“ der Öffentlichkeit präsentiert. Im Beisein von Schirmherr Dr. Klaus Lederer stellen Schüler*innen des Rosa-Luxemburg-Gymnasiums Teile der DELPHIC ART WALL vor und laden Kinder und Jugendliche ein, sich an diesem innovativen Kulturprojekt zu beteiligen. Die Veranstaltung findet am historischen Ort - der Bundesakademie für Sicherheit - in Berlin Pankow statt.

DELPHIC ART WALL ist Leuchtturmprojekt

des Europäischen Kulturerbejahres 2018

Das Europäische Kulturerbejahr 2018 wirft seine Schatten voraus. Die DELPHIC ART WALL ist nun ein Vorzeigeprojekt auf der offiziellen Internetpräsenz des Europäischen Kulturerbejahres 2018 (www.sharingheritage.de). Auf der Plattform finden sich zahlreiche Informationen rund um das Kulturerbejahr.
SHARING HERITAGE SHARING HERITAGE Projektaufruf an Schulen Projektaufruf an Schulen Absichtserklärung Absichtserklärung Digitaler Kunstwettbewerb Digitaler Kunstwettbewerb